30. Schlemmerwochen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Feinschmecker,

unsere Heimat ist reich an traditionellen Wirtshäusern und hervorragenden Restaurants mit hochwertiger Gastronomie und einer exquisiten Auswahl an Speisen. Die Schlemmerwochen des Hotel- und Gaststättenverbandes rücken diese Gaumenfreuden und kreative Kochkunst Jahr für Jahr einen Monat lang in den Fokus.

Die Schlemmerwirte stellen dabei unter Beweis, dass viele Köche nicht zwangsläufig den Brei verderben müssen. Vielmehr trägt jeder einzelne Koch und Gastronom mit seiner ganz eigenen Note und individuellen Zutat zu einem herausragenden Gesamtmenü bei, das Feinschmecker aus nah und fern zu den Schlemmerwochen in den westlichen Landkreis Amberg-Sulzbach lockt.

Selbstverständlich weiß ich als Landrat auch um den Tourismusfaktor der Schlemmerwochen für den Landkreis. Deshalb möchte ich an dieser Stelle den Organisatoren und Schlemmerwirten meinen ganz speziellen Dank für ihre Arbeit und ihre Kochkünste aussprechen. Vergelt’s Gott!

Doch nun freue ich mich persönlich auf neue kulinarische Gaumenfreuden und wünsche allen anderen Genießern der Schlemmerwochen des Hotel- und Gaststättenverbandes einen guten Appetit!

Faksimile-Richard-Reisinger

Richard Reisinger
Landrat des Landkreises Amberg-Sulzbach

Gruppe

Alfred Tischler (Tourismus- und Kulturamtsleiter)
Inge Girbert (Erste Vorsitzende Hotel- und Gaststättenverband Su.-Ro.)
Michael Göth (Erster Bürgermeister und Schirmherr)

30 Jahre Schlemmerwochen,

ein Jubiläum der besonderen Art. Wer hätte gedacht, dass sich dieses Ereignis über einen so langen Zeitraum etablieren könnte.

Ich wünsche mir und den Menschen in der Region, dass unsere vielfältige Gastronomielandschaft erhalten bleibt. Von ihr profitieren Einheimische und Gäste gleichermaßen. Den vielen Familienbetrieben wünsche ich mutige Nachfolger, die die Tradition bewahren, aber auch neue Wege gehen. Natürlich wünsche ich mir eine Fortsetzung der Schlemmerwochen für viele Jahre. 

Ich hoffe, dass die Gastronomie in unserem Landkreis verstärkt zusammenarbeitet. Nur auf breiter Ebene können wir uns in einem größeren Umfang behaupten. Doch alle Bemühungen nützen nichts, wenn keine Gäste kommen. Ich hoffe, dass die Menschen weiterhin die hohe Qualität unserer Gastronomie schätzen und für volle Gasträume und leere Teller sorgen.

Soviel Engagement unterstützen wir als Stadt Sulzbach-Rosenberg natürlich gerne.

Michael Göth
Schirmherr und Erster Bürgermeister der Stadt Sulzbach-Rosenberg